Quotation Pabel, Katharina. 2020. Die Unabhängigkeit der Gerichtsbarkeit. Zeitschrift für Öffentliches Recht. 2020 (3), 561-574.


RIS


BibTeX

Abstract

Reibungslose Zusammenarbeit bei gleichzeitiger Trennung von Rechtsprechung und kollegialer sowie monokratischer Justizverwaltung verlangt klare Grenzen, weil rechtliches Denken nicht bloß dazu dient, mögliche Konfliktfelder anzudeuten, sondern sie auch zu lösen, und zwar so, dass Verhalten wirksam gesteuert, die Lösung also im Konfliktfall klar erkannt und nicht ihrerseits zum Konflikt wird. Unabhängigkeit ist ein zu hohes Gut, um sie der Gefahr auszusetzen, als Privileg beargwöhnt, statt als unabdingbarer Funktionsschutz begriffen zu werden.

Tags

Press 'enter' for creating the tag

Publication's profile

Status of publication Published
Affiliation WU
Type of publication Journal article
Journal Zeitschrift für Öffentliches Recht
Language German
Title Die Unabhängigkeit der Gerichtsbarkeit
Volume 2020
Number 3
Year 2020
Page from 561
Page to 574
Reviewed? N
URL https://elibrary.verlagoesterreich.at/article/10.33196/zoer202003056101
DOI na
Open Access N

Associations

People
Pabel, Katharina (Details)
Organization
Institute for European and International Law (Pabel) (Details)
Google Scholar: Search