Quotation Lukan, Matthias. 2021. Die rechtliche Verantwortlichkeit der Staatssekretäre nach Art 142 B-VG. Zeitschrift für Verwaltung. 11 (1), 58-68.


RIS


BibTeX

Abstract

Der Bundesverfassungsgesetzgeber hat mit der B-VG-Novelle BGBl I 41/2016 in Art 142 Abs 2 lit b B-VG die generelle rechtliche Verantwortlichkeit der Staatssekretäre festgelegt. Sie können nunmehr wegen Gesetzesverletzungen im Rahmen ihrer gesamten Amtstätigkeit vom Nationalrat vor dem VfGH angeklagt werden. Die Bundesverfassung gestaltet die Staatssekretäre grundsätzlich als weisungsgebundene Hilfs- und Vertretungsorgane aus. Die neu geschaffene generelle staatsrechtliche Verantwortlichkeit der Staatssekretäre steht in einem Spannungsverhältnis zu ihrer Hilfsfunktion und ihrer Weisungsbindung. Der vorliegende Beitrag untersucht zum einen, wie sich die generelle Verantwortlichkeit der Staatssekretäre in das System des Art 142 B-VG einfügt. Zum anderen wird der potentielle Umfang der rechtlichen Verantwortlichkeit der Staatssekretäre vor dem Hintergrund ihrer Weisungsbindung und ihrer Funktion als Hilfs- und Vertretungsorgan ermittelt.

Tags

Press 'enter' for creating the tag

Publication's profile

Status of publication Published
Affiliation WU
Type of publication Journal article
Journal Zeitschrift für Verwaltung
Language German
Title Die rechtliche Verantwortlichkeit der Staatssekretäre nach Art 142 B-VG
Volume 11
Number 1
Year 2021
Page from 58
Page to 68
URL https://360.lexisnexis.at/d/artikel/die_rechtliche_verantwortlichkeit_der_staatssekret/z_zfv_2021_1_ZfV_2021_01_011_62f1e3a6b4
DOI na
Open Access N

Associations

People
Lukan, Matthias (Details)
Organization
Austrian and European Public Law (Details)
Google Scholar: Search