Quotation Knesl, Pavel. 2021. Zinsschranke gemäß § 12a KStG. Österreichische Steuerzeitung (ÖStZ). (1), 12-17.


RIS


BibTeX

Abstract

Ab 1. 1. 2021 sind die Zinsschrankenregelungen des neuen, mit dem COVID-19-Steuermaßnahmengesetz eingeführten § 12a KStG in Kraft getreten, die eine wesentliche Änderung hinsichtlich der Abzugsfähigkeit von Zinsaufwendungen bringen. Die generelle Regel der Zinsschranke schränkt den Abzug von Zinsen auf 30 % des steuerlichen EBITDA ein. Die Zinsschrankenregelungen enthalten jedoch auch einige Escape-Klauseln, die einen uneingeschränkten Zinsabzug ermöglichen.

Tags

Press 'enter' for creating the tag

Publication's profile

Status of publication Published
Affiliation WU
Type of publication Journal article
Journal Österreichische Steuerzeitung (ÖStZ)
Language German
Title Zinsschranke gemäß § 12a KStG
Number 1
Year 2021
Page from 12
Page to 17
URL https://360.lexisnexis.at/d/artikel/zinsschranke_gema%C3%9F_12a_kstg/z_rwz_2021_1_RWZ_2021_01_004_3d096deb13
DOI na
Open Access N

Associations

People
Knesl, Pavel (Details)
Organization
Accounting, Taxation and Auditing Group AB (Details)
Research areas (ÖSTAT Classification 'Statistik Austria')
5206 Financial law (Details)
5349 Business taxation (Details)
Google Scholar: Search