Quotation van Bakel-Auer, Katharina. 2020. Vorsichtsprinzip und Gläubigerschutz. RWZ - Zeitschrift für Recht und Rechnungswesen (früher: Österreichische Zeitschrift für Recht und Rechnungswesen RWZ). (7-8), 261-268.


RIS


BibTeX

Abstract

Die Ausschüttungsbemessung knüpft an den nach unternehmensrechtlichen Vorschriften ermittelten Bilanzgewinn. Durch die vorsichtige Bilanzierung werden Gewinne tendenziell später ausgewiesen. Dem Vorsichtsprinzip wird für den Gläubigerschutz eine zentrale Bedeutung zugesprochen. Der vorliegende Beitrag hinterfragt, ob für diese rechtstheoretisch fest etablierte Ansicht auch eine ökonomische Begründung gefunden werden kann. Dafür werden einerseits bilanztheoretische sowie andererseits agencytheoretische Erkenntnisse analysiert. Ein Blick auf die Entwicklung der vorsichtigen Gewinnermittlung im gesatzten Recht soll überdies zum Verständnis der Etablierung des Vorsichtsprinzips beitragen.

Tags

Press 'enter' for creating the tag

Publication's profile

Status of publication Published
Affiliation WU
Type of publication Journal article
Journal RWZ - Zeitschrift für Recht und Rechnungswesen (früher: Österreichische Zeitschrift für Recht und Rechnungswesen RWZ)
Language German
Title Vorsichtsprinzip und Gläubigerschutz
Number 7-8
Year 2020
Page from 261
Page to 268
Reviewed? N
DOI na
Open Access N

Associations

People
van Bakel-Auer, Katharina (Details)
Organization
Finance, Accounting and Statistics DP (Details)
Research areas (ÖSTAT Classification 'Statistik Austria')
5327 Accounting (Details)
Google Scholar: Search