Quotation Kietaibl, Severin-Philipp. 2019. Das Zusammenspiel von Richter und Sachverständigem bei der Beurteilung von Folgeerkrankungen. Österreichische Zeitschrift für das ärztliche Gutachten. 2019 (4), 82-85.


RIS


BibTeX

Abstract

Folgeschaden; Wahrscheinlichkeit; Sachverständigenbeweis. Müssen in einem Schadenersatzprozess mögliche Folgen einer Körperverletzung geklärt werden, ist das Gericht auf das Fachwissen eines medizinischen Sachverständigen angewiesen. In der Praxis übernimmt das Gericht die Prognose des ärztlichen Gutachtens dabei häufig wörtlich in sein Urteil. Infolgedessen hängt die rechtliche Beurteilung manchmal bloß von der vom Gutachter getroffenen Wortwahl ab. Das hat den OGH kürzlich dazu veranlasst, an die Rollenverteilung zwischen Richter und Sachverständigem zu erinnern. (FN 1) Der Beitrag gibt einen Überblick über den rechtlichen Hintergrund dieser Entscheidung und soll helfen, die sich daraus ergebenden Erkenntnisse richtig einzuordnen.

Tags

Press 'enter' for creating the tag

Publication's profile

Status of publication Published
Affiliation WU
Type of publication Journal article
Journal Österreichische Zeitschrift für das ärztliche Gutachten
Language German
Title Das Zusammenspiel von Richter und Sachverständigem bei der Beurteilung von Folgeerkrankungen
Volume 2019
Number 4
Year 2019
Page from 82
Page to 85
URL https://rdb.manz.at/document/rdb.tso.LIdag20190405
DOI na
Open Access N

Associations

People
Kietaibl, Severin-Philipp (Details)
Organization
Civil Law and Civil Procedure IV (Spitzer) AB (Details)
Google Scholar: Search