Quotation Butzlaff, Felix. 2020. Was bleibt von der Demokratie? Dass nicht mit, sondern für die Bürgerinnen und Bürger Entscheidungen getroffen werden, ist nicht nur eine autoritäre Entwicklung.


RIS


BibTeX

Abstract

Krisen sind Zeiten der Exekutive. In unsicheren und bedrohlichen Zeiten blicken Menschen voller Hoffnung auf die Handlungsfähigkeit politischer und administrativer Führung, damit diese der Probleme Herr wird. Existenzielle Bedrohungen sind keine Phasen, in denen Regierungen infrage gestellt werden, oder gar Sternstunden der Opposition. Auch jetzt verzeichnen beinahe sämtliche europäische Regierungen wachsende Vertrauenswerte. Das gilt sogar für Regierungen, die zuvor als schwach empfunden wurden, wie in Deutschland oder in Italien.

Tags

Press 'enter' for creating the tag

Publication's profile

Status of publication Published
Affiliation WU
Type of publication Media report
Language German
Title Was bleibt von der Demokratie? Dass nicht mit, sondern für die Bürgerinnen und Bürger Entscheidungen getroffen werden, ist nicht nur eine autoritäre Entwicklung
Source Der Standard
Year 2020
URL https://www.derstandard.at/story/2000117238614/was-bleibt-von-der-demokratie

Associations

People
Butzlaff, Felix (Details)
Organization
Institute for Social Change and Sustainability IN (Details)
Research areas (ÖSTAT Classification 'Statistik Austria')
5118 Political science (Details)
5402 General sociology (Details)
5413 Sociological methods (Details)
Google Scholar: Search